Thema der Woche

Jeder zweite Berliner würde gern im Neubau wohnen

Die STADT UND LAND hat eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Die überwiegende Mehrheit der 1.220 Befragten ist den Neubautätigkeiten in der Stadt gegenüber positiv eingestellt.

Zwei Drittel der Befragten haben kein Problem damit, wenn in der unmittelbaren Nachbarschaft neuer Wohnraum entsteht. „Das Klima für Neubau ist positiv. Die große Mehrheit der Berlinerinnen und Berliner hat erkannt, dass es ohne zusätzlichen Wohnraum nicht geht“, analysiert Ingo Malter die Ergebnisse. → STADT UND LAND